Link verschicken   Drucken
 

Zeugnisse

Seit einiger Zeit erhalten die Schülerinnen und Schüler in jeder Jahrgangsstufe ein gesondert strukturiertes Zeugnis. Zum Ende der Klasse 1 enthält das Zeugnis Textaussagen zum Arbeits- und Sozialverhalten sowie zu den unterschiedlichen Leistungsbereichen. Es gibt keine Noten und keinen Versetzungsvermerk.

 

Im Zeugnis der Klasse 2 sind dann zusätzlich Noten zu den einzelnen Fächern zu finden und ein Versetzungsvermerk in die Klasse 3. Durch einen Beschluss der Versetzungskonferenz kann die Verweildauer eines Kindes in der Schuleingangsphase um ein Jahr verlängert werden.

 

In der Jahrgangsstufe 3 erhalten die Kinder bereits zum Halbjahr ein Zeugnis. Es enthält lediglich Aussagen zu den Fächern und Noten. Das Zeugnis des 2. Halbjahres enthält dann wieder zusätzlich Aussagen zum Arbeits- und Sozialverhalten, sowie den Versetzungsvermerk.

 

Im Halbjahreszeugnis der Klasse 4 finden sich nur Leistungsnoten sowie die begründete Empfehlung für den Übergang zur weiterführenden Schule.

Das Abschlusszeugnis der Grundschule besteht schließlich nur noch aus Leistungsnoten und einem Versetzungsvermerk.

 

Nicht alle Schüler können erfahrungsgemäß die Leistungsan- forderungen der jeweiligen Klasse erfüllen. Falls ein Schüler erwarten lässt, dass er trotz intensiver Förderung in der Klasse nicht erfolgreich mitzuarbeiten vermag, so kann es sinnvoll sein, die Klasse zu wiederholen, um die Lernziele zu erreichen.

 

Eine Nichtversetzung würde am Ende des Schuljahres von der zuständigen Klassenkonferenz ausgesprochen. Ein Rücktritt ist zu jeder Zeit auf Antrag der Eltern möglich. Ein Rücktritt ist einer Nichtversetzung grundsätzlich vorzuziehen.