Link verschicken   Drucken
 

Was passiert bei Unterrichtsausfall?

Die Zeit von der 1. bis zur 4. Stunde sehen wir als Unterrichtskernzeit an. In dieser Zeit können Sie sich darauf verlassen, dass der Unterricht zuverlässig stattfindet. Diese Regelung versuchen wir auch im Krankheitsfall einer oder mehrerer Lehrkräfte aufrecht zu erhalten. Ein möglicher Unterrichtsausfall sollte somit erst in den letzten Unterrichtsstunden möglich sein. Sollte dieser unvorhersehbare Fall eintreten, würden Sie rechtzeitig informiert. Entsprechende Regelungen mit den Betreuungseinrichtungen sind getroffen.

 

Ein besonderes Ereignis sind im Sommer die kurzfristig auftretenden Phänomene starker Hitze. Bei längeren Hitzeperioden wird die Schule den Unterricht nach der Kernzeit beenden, weil in den Klassenräumen dann mitunter Temperaturen von über 30° herrschen und ein vernünftiger Unterricht dann nicht mehr möglich ist. Auch in diesem Fall werden Sie rechtzeitig informiert. Die Betreuung bleibt gewährleistet.