Link verschicken   Drucken
 

Mein Kind kann nicht zur Schule kommen – was tun?

Die häufigste Ursache für Fehlzeiten sind selbstverständlich Erkrankungen. Da wir grundsätzlich bereits in der 1. Unterrichtsstunde alle Klassen auf Vollzähligkeit überprüfen, ist es für uns sehr wichtig, frühzeitig über die Erkrankung eines Kindes informiert zu werden.

 

Die Meldung der Eltern muss direkt am Tag der Erkrankung erfolgen, auch damit wir umgehend den OGS informieren können. Fehlt ein Kind unentschuldigt, beginnen wir naturgemäß uns Sorgen zu machen, und müssen unnötig Zeit investieren.

 

Bei auffälligen Fehlzeiten ist die Schule berechtigt, den Eltern eine Attestpflicht aufzuerlegen. Dazu sollte es nach unserer Meinung gar nicht erst kommen.

 

Andere Fälle von Fehlzeiten sind z.B. Familienfeiern oder Trauerfälle. Hier bedarf es einer individuellen Absprache mit der Schule. Jede Klassenleitung ist berechtigt ein Kind für bis zu 2 Tagen vom Unterricht zu befreien. Darüber hinausgehende Anfragen bedürfen nach einem formlosen schriftlichen Antrag der Eltern einer Genehmigung durch die Schulleitung.

 

Unterrichtsbefreiungen vor und nach den Ferien haben wir sehr sorgfältig zu beurteilen. Hier muss grundsätzlich das Einvernehmen der Schulleitung eingeholt werden.