Link verschicken   Drucken
 

Welche Betreuungsmöglichkeiten gibt es?

Im Anschluss an den Schulunterricht bieten wir verschieden Betreuungsvarianten an.

 

2. Übermittagbetreuung (ÜMI):

Dieses Angebot richtet sich hauptsächlich an die Kinder aus der Schuleingangsphase, deren Eltern z.B. in Teilzeit arbeiten.

Hier wird im Anschluss an den Unterricht eine Betreuung bis 13.30 organisiert.

Die Eltern können sich bei Bedarf auch für eine Variante ÜMI+ entscheiden, die zusätzlich eine Betreuung in den Ferienzeiten beinhaltet.

 

2. offener Ganztag (OGS):

Hier gibt es im Anschluss an den Unterricht ein verpflichtendes warmes Mittagessen und eine Hausaufgabenbetreuung. Zusätzlich können die Kinder im Nachmittagsbereich aus verschiedenen Angeboten auswählen, die in Form von Arbeitsgemeinschaften stattfinden.

 

Im Regelfall endet die Betreuung im offenen Ganztag um 16 Uhr.

In besonderen Fällen (z.B. Arzttermine, therapeutische Sitzungen, Musikschule, Sportverein, etc.) sind nach Absprache mit den Erzieherinnen an einzelnen Tagen auch Abholzeiten um 14 bzw. 15 Uhr möglich.